Wie schütze ich freiliegende Zahnhälse?

Schmerzempfindliche Zahnhälse und Zähne sind bei der erwachsenen Bevölkerung ein zunehmendes Problem. Bis zu 57% der Erwachsenen könenn davon betroffen sein. Schmerzempfindliche Zähne, Zahnhalskaries und mechanische Abnutzung (Abrasion) durch zu harte Putzkörper in Zahnpasten stellen die wesentlichen Probleme bei freiliegenden Zahnhälsen dar. Liegen Zahnhälse frei, ist das Dentin nicht mehr vom Zahnfleisch bedeckt. Folgen sind schmerzhafte Reize und Zahnhalskaries, die ein besonderes Schutzsystem erfordern, das sanft und schonend reinigt und gleichzeitig das Schmerzempfinden unterbindet.

Das Dentin im Bereich freiliegender
Zahnhälse hat keinen schützenden
Schmelzüberzug und ist besonders
anfällig für Wurzelkaries.

 

 

 

 

 


Freiliegender Zahnhals          

 

 

 

 
 

 

Abrasion:

Mechanischer  Abrieb der Zahnhartsubstanz durch falsche Putztechnik, zu harte Zahnbürsten und zu starken Putzdruck. Eine Abrasion ist durch weiche Zahnbürsten  sowie schonend reinigende Zahnpasten vermeidbar.

Schutzsystem:

Die Zahnpasta muss sanft und schonend reinigen und Aminfluorid enthalten, damit die freiliegenden Reizleiterkanälchen verschlossen werden. Ergänzt wird sie durch eine Zahnbürste mit X-Borsten für die schonende Reinigung bis in die Zahnzwischenräume sowie eine Zahnspülung mit Aminfluorid.

Schmerzhafte Reize:

Feine Kanälchen in der Zahnsubstanz leiten äußere Reize wie warm, kalt, süß, sauer oder Berührungen an den Zahnnerv weiter, wenn Zahnhälse freiliegen.

Impressum